Your closest acquaintance
with Russia

Der Ferne Osten

Als Fernen Ostenbezeichnet man die Pazifikregion Russlands, die unter anderem die Gebiete Sacha (das frühere Jakutien), das Jüdische Autonome Gebiet und die Halbinsel Kamtschatka umfasst. Die Hauptstadt der Region ist Chabarowsk. Das Klima ist kontinental, mit kalten Wintern und warmen Sommern. Weite Teile sind mit borealem Nadelwald bedeckt oder gehören zur Tundra mit niedrigen Sträuchern, Flechten und Moos. Der Erdboden ist häufig dauernd gefroren . Deshalb ist Ackerbau nur in wenigen geschützten Gegenden möglich, die landwirtschaftliche Nutzung beschränkt sich auf Holzwirtschaft.

Die beliebtesten Reiseziele:

Wladiwostok. Die meisten Ausländer kennen Wladiwostok als Ausgangspunkt der Transsibirischen Eisenbahn, als Standort der Pazifikflotte und Wohnort der Sibirischen Tiger. Russen kennen Wladiwostok für SPA Sanatorien und Sommerferien. Heutzutage spielt Wladiwostok immer größere wirtschaftliche Rolle in der asiatisch-pazifischen Region. Ehemalige militärische Festungen auf den umliegenden Inseln wurden zum APEC Summit 2012 in Bildungszentren umgewandelt, neue beeindruckende Brücken wurden gebaut. Die Geschichte der Stadt und Region Wladiwostok begann im Jahre 1860. Die heutige Stadtbevölkerung zählt rund 600.000 Einwohner. Mit europäischem Teil Russlands ist die Region nicht nur durch Fluglinien sondern auch durch Eisenbahnlinie und eine Autobahn verbunden. Es gibt auch Direktflüge nach Japan, China, Südkorea und Vietnam. Fähren pendeln zwischen Wladiwostok und Japan und Südkorea. Wladiwostok ist ein wunderbares Ziel für einen Besuch, ob Sie ein Veteran des kalten Kriegs sind, ein Reisender mit Transsibirischer Eisenbahn oder ein Geschäftsmann sind. Die Stadt bietet viel zu sehen und zu erfahre an, freundliche Menschen, eine gute Mischung aus Restaurants und Hotels.

Chabarowsk. Die Geschichte und Entwicklung der Region Chabarowsk ist zum großen Teil dem General-Gouverneur Murawjew-Amurskyi zu verdanken. Er wurde als der „Vater“ von Chabarowsk bekannt, nachdem er die Errichtung eines neuen Militärposten am Amur-Fluss bauen ließ. Am 19. Mai 1858 baute der Kommandeur des 13. sibirischen Bataillons Kapitän Jakow Dajatschenko und seine Soldaten die ersten Winterhäuser an der Stelle, wo später Chabarowsk entstand. Die spätere Stadt wurde zu Ehren des der bemerkenswerten Kosaken Jerofei Chabarow genannt, der diese Gegend im 17. Jh. erkundete.

Kamtschatka. Die Halbinsel Kamtschatka liegt im ostasiatischen Teil Russlands. Es ist 1200 km lang und 450 km breit, mit nur 0,5 Millionen Einwohnern. Die Landschaft der Halbinsel wird von zwei Bergketten, der Östlichen (Wostoctschni) und der Zentralen (Sredinny) dominiert. Hier befinden sich ca. 160 Vulkane, von denen 29 immer noch aktiv sind. Darunter Klyuchevskaya Sopka die 4.688 m hoch ist. Früher war Kamtschatka für einfache Besucher wegen Militär, die immer noch auf der Halbinsel vorhanden ist, geschlossen. Nur in der letzten Zeit hat man die Grenzen, die Kamtschatka vom Rest der Welt isolierten, entfernt, so dass die geheimnisvolle Halbinsel die ersten Besucher begrüßen konnte. Hier sind viele Naturwunder zu sehen – aktive Vulkane, Geysire, majestätische schneebedeckte Berge, grenzenlose Gletscher, riesige Urwälder, Kraterseen, Flüsse, die mit Lachs gefüllt sind, malerische Parks mit wilden Tieren.

Grundpaketangebot:

Wunder von Kamtschatka - 7 Tage / 6 Nächte

Um die Preise zu präzisieren oder ein exklusives Programm zusammen zu stellen, wenden Sie sich gerne an uns –  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!